Categories:

16 – 04 – 2021
Digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler

Die Bundesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen des Programms „Digitale Schule (8 Punkte Plan)“, die 5. Schulstufen ab dem Schuljahr 2021/22 mit digitalen Endgeräten auszustatten.
Im Herbst 2021 werden einmalig auch die Schülerinnen und Schüler der 6. Schulstufen ebenfalls entsprechende Endgeräte erhalten.
Ab dem Schuljahr 2022/23 dann immer nur die ersten Klassen.
93 % aller oberösterreichischen Schulen nehmen an dieser Kampagne teil. Auch die TNMS Ried nimmt an diesem Projekt teil.
Zweck dieser Initiative ist es, die gleichen pädagogischen und technischen Rahmenbedingungen für unsere Schülerinnen und Schuler im Unterricht zu schaffen.

Der integrierte Einsatz von digitalen Endgeräten bedeutet aber nicht, dass Grundkompetenzen wie das Schreiben in einem Heft, das Lesen in einem Buch, Kopfrechnen, mit Hand konstruieren, basteln und malen, usw. weniger Platz im pädagogischen Schulkonzept finden, sondern, dass die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Welt unterrichtsbereichernd eingesetzt werden.

Die Beschaffung der Geräte erfolgt zentral über die Bundesbeschaffung GmbH (BBG). Der Selbstkostenanteil für Eltern beträgt lediglich 25% des Gerätepreises (ca. 100€). Unter bestimmten Bedingungen entfällt sogar der Selbstkostenanteil für Eltern. Ein entsprechendes Ausschreibungsverfahren des Bundes findet derzeit statt. Genaue Preise können nach Ablauf der Ausschreibung mitgeteilt werden.
Die private Nutzung der Geräte dient vor allem für schulische Zwecke wie Hausaufgaben, Recherchieren, Teamarbeit und Üben.

Detaillierte Informationen finden Sie unter:

https://digitaleschule.gv.at/

https://digitaleslernen.oead.at/de/faqs/

Tags:

Comments are closed

Archive